Private Worte

„Ich hoffe Sie bald in unserer Praxis zu treffen und Ihre Geschichte zu erfahren“

Rasmus Sperber Nachdem ich 1980 als zweiter Sohn von fünf Kindern in Hannover geboren bin, zogen wir mit unserer Familie nach Saarbrücken/Saarland. Hier erlebte ich eine schöne Kindheit und Jugend. Ich erlernte das klassische Instrument Violoncello und machte viel Sport. Neben Fußball, Tischtennis, Klettern und Kanufahren lernte ich den Hockeysport kennen und lieben, der mich bis heute begleitet.

Nach meinem Abitur und meinem Jahr als Zivildienstleistender in der individuellen Schwerstbehindertenbetreuung ging ich nach Heidelberg. Dort studierte ich Zahnmedizin. Ich begann das Studium mit den Worten „wenn es mir keinen Spaß macht, oder ich den Eindruck habe der Beruf ist nichts für mich, dann bin ich hier schneller weg als man gucken kann“.

Nun 10 Jahre später kann ich mit Stolz sagen, ich liebe meinen Beruf mit dem ich schon so vielen Menschen helfen konnte. In Heidelberg beendete ich mein Studium 2006 und ging dann nach Karlsruhe, wo ich mein berufliches Leben als Zahnarzt begann. Anschließend folgten 3 Jahre in England, mit Weiterbildungsaufenthalten in Brasilien. Ich sammelte unheimlich gute Erfahrungen, sowohl menschlich als auch beruflich. Dennoch zog es mich zurück nach Deutschland, wo ich erst vorrübergehend in Melle/Niedersachsen arbeitete bis ich mich dann entschloss Leipziger zu werden! Ich kenne Leipzig schon seit 10 Jahren und muss gestehen, ich liebe die Stadt, die Umgebung und die sehr freundlichen Menschen hier.